Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Zweiradhaus Westerfeld GmbH:

§1 Vertragspartner
Die vorliegenden Geschäftsbedingungen enthalten die zwischen Ihnen und uns, der Zweiradhaus Westerfeld GmbH, Borriesstraße 111, 32257 Bünde, ausschließlich geltenden Bedingungen. Wir sind Ihr Vertragspartner.

§2 Vertragsschluss
Die Darstellung der Produkte stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern ein unverbindliches Angebot dar. Mit Unterschrift auf einer Bestellung oder einer Auftragsbestätigung geben Sie eine verbindliche Bestellung der in der Bestellung oder Auftragsbestätigung aufgeführten Waren ab. Mit dem Bezahlen der Ware gehen Sie einen verbindlichen Kauf ein. Für gekaufte Waren gibt es kein Umtauschrecht. Die Zweiradhaus Westerfeld GmbH kann auf Kulanz Waren umtauschen. Ganz vom Umtausch ausgeschlossen sind Elektronik- und Elektrik-Waren, sowie Reifen und Schläuche.

§3 Mängelhaftung
Wir haften im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung für Mängel an neuen Waren für die Dauer von zwei Jahren. Als Mängel im Sinne des vorstehenden Absatzes gelten Abweichungen an dem Verkaufsgegenstand von der Bedienungsanleitung oder der darin beschriebenen Funktionsweise, oder Abweichungen vom herkömmlichen Gebrauch des Verkaufgegenstandes, soweit diese Abweichungen die Tauglichkeit des Kaufgegenstandes zum üblichen Gebrauch beeinträchtigen. Eine Haftung nach zwingenden gesetzlichen Bestimmungen bleibt hiervon unberührt. Liegt ein Mangel bei Übergabe der Kaufsache vor, ist der Kunde berechtigt, Nacherfüllung zu verlangen, d.h. nach seiner Wahl Mangelbeseitigung oder Lieferung einer mangelfreien Sache. Wir können die gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigem Aufwand möglich ist. Hat der Kunde uns ohne Erfolg eine angemessene Frist zur Nacherfüllung gesetzt, ist er berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, Schadensersatz zu verlangen oder den Kaufpreis zu mindern. Haben wir bereits eine Teilleistung erbracht, kann der Kunde vom ganzen Vertrag nur zurücktreten oder Schadensersatz verlangen, wenn er an der Teilleistung kein Interesse mehr hat. Bei einem nur unerheblichen Mangel ist der Rücktritt ausgeschlossen. In den ersten 6 Monaten nach Kauf ist der Verkäufer verpflichtet nachtzuweisen, dass die Ware Auslieferung mängelfrei war. Nach 6 Monaten tritt die Beweislastumkehr ein. Der Kunde ist dann verpflichtet nachzuweisen, dass die Sache bei Kauf einen Mangel aufwies.

§4 Zahlungsbedingungen
Die Zahlung der Ware erfolgt nach Ihrer Wahl per Barzahlung oder per EC-Zahlung. Die Zweiradhaus Westerfeld GmbH kann Ihnen darüber hinaus den Kauf auf Rechnung anbieten, ist dazu jedoch nicht verpflichtet.

§5 Behandlung von Gutscheinen
Bitte beachten Sie, dass Gutscheine einer zeitlichen Beschränkung von 24 Monaten unterliegen. Der Gutschein kann auf alle Waren, auch auf reduzierte Waren eingesetzt werden.

Von uns ausgegebene Gutscheine werden nicht bar ausbezahlt oder überwiesen. Auch im Fall einer Bestellung, bei der ein Gutschein auf den Kaufpreis angerechnet wurde und zu der eine oder alle Positionen zurückgegeben (retourniert) wurden, hat der Kunde keinen Anspruch auf Barauszahlung bzw. -überweisung des entsprechenden Gutscheinwertes. Vielmehr wird in diesem Fall nur der vom Kunden tatsächlich bezahlte Betrag zurückbezahlt, der Gutscheinwert bleibt erhalten und kann bei einer nächsten Bestellung erneut verrechnet werden, sofern der Gutschein zum Bestellzeitpunkt noch gültig ist.

§6 Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Geraten Sie mit der Zahlung in Verzug, können wir Ihnen eine angemessene Nachfrist setzen. Nach erfolglosem Ablauf der Nachfrist, sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware zurückzufordern. Verpfändungen oder Sicherungsübereignungen des Kaufgegenstandes vor vollständiger Bezahlung sind unzulässig. Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter hat uns der Kunde unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen. Kosten und Schäden solcher Zugriffe trägt der Kunde.

§7 Anwendbares Recht
Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz unseres Unternehmens in Bünde. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat, oder Wohnsitz, oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen bleibt hiervon unberührt.

Die Vertragssprache ist Deutsch.
Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt der Betreiber keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Stand der AGB: 16.07.2018

Ihr Kontakt zu uns

Zweiradhaus Westerfeld GmbH
Borriesstr. 111
32257 Bünde

Telefon: 0522342731
E-Mail: